Navigate / search

Kris, 32, U.S.A. Das Leben ist eine Reise (3)

Kris erscheint mir als Inbegriff des American Way of Life: Vom Tellerwäscher zum Millionär, um dann doch mit viel Optimismus freiwillig immer wieder neue Ziele zu suchen.

Die beruflichen Ziele von Kris sind ebenso wandelbar wie seine sonstige Zukunftspläne.

Das Leben voll Ausschöpfen

Stets neue Ziele finden. Im Moment freut er sich am meisten darauf, zu heiraten und eine Familie zu gründen. Mit ihr möchte er für mindestens ein Jahr in einem Land außerhalb der USA wohnen und auch sonst viel reisen und Erinnerungen sammeln, von denen er auch im Alter zehren kann.

Außerdem möchte er weiter Kampfkunst betreiben, ein Sport, den er seit seiner Jugend ausübt, ein Buch schreiben, in einer Serie oder einem Film mitspielen und herausfinden, warum er auf dieser Erde ist.

Kurz: Kris will das Leben völlig ausschöpfen und möglichst viele unbekannte Wege beschreiten.

weiterlesen auf berufebilder.de

Kris, 32, U.S.A. Das Leben ist eine Reise (2)

Eines Tages wurde in sein Haus eingebrochen und Kris fand heraus, dass die Diebe metamphetaminabhängige Jugendliche gewesen waren. Die  Polizei sagte ihm, dass gegen diese Art von Kriminalität wenig zu machen sei, doch er entschied sich, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Er gründete die  Nonprofit-Organisation Operation Kill Boredom, die er drei Jahre lang leitete.

weiterlesen auf berufebilder.de